Chronik

 

2019
19. Februar

Neue Webseite

Neue Webseite
Die Kolpingsfamilie erhält eine neue Webseite, die modernen Anforderungen an Nutzerfreundlichkeit und Wartbarkeit gerecht wird.
2018
7. November

Vortrag: Gesunde Ernährung

Frau Xiaomei Lo hielt einen Vortrag zum Thema „Gesunde Ernährung“.

6. Oktober

Quizabend

Erstmals veranstalteten „Junge Erwachsene“ im Kolpinghaus einen Quizabend.

18. Juli

Sternwarte Wind

Die Sternwarte in Wind bot Besuchern die Gelegenheit, über verschiedene Teleskope die totale Mondfinsternis sowie andere Planeten, so z. B. den Mars, der in seiner Umlaufbahn sehr erdnah und deshalb besonders groß zu sehen war, zu beobachten.

15. April

Vortrag: Dr. Georg Mayer

Dr. Georg Mayer referierte über Erfahrungen und Einsichten eines Reisenden in islamische Länder.

1. März

Kulturfahrt: Neapel & Amalfiküste

Die von Walter Daschner organisierte Kulturfahrt wurde erstmals mit dem Flugzeug durchgeführt und führte nach Neapel und an die Amalfiküste.

25. Februar

Hauptversammlung 2018

In der Hauptversammlung am 25.02. (Berichte vom Vereinsjahr 2017) fanden Neuwahlen statt:

 

Präses: Pfarrer Herbert Walter

 

  1. Vorsitzende: Emmi Lohrmann-Auer
  2. Vorsitzende: Werner Bachmeier und Walter Daschner

 

Kassier: Peter Rabus

Schriftführer: Thomas Poggemeier

Mitgliederzahl zum Jahresende 2017: 183

2017
27. Dezember

Nachruf auf Edith Ismair

Am 27.12.2017 verstarb Edith Ismair. Hier lesen Sie einen Nachruf des Kolpingwerk Diözesanverbands München und Freising e.V.

2016
21. November

Parkplatzsanierung

Fertigstellung der Neuanlage des Parkplatzes vor dem Kolpinghaus. Die Einweihung erfolgte am 19.12.2016 durch Präses Pfarrer Herbert Walter. Anschließend versammelte sich die Kolpingsfamilie zur traditionellen Adventsfeier.

21. Juli

Breitbandausbau

Zum Zweck des Breitbandausbaus in Markt Schwaben wurde von Vodafone/Kabel Deutschland auf unserem Grundstück ein Container aufgestellt. Die Inbetriebnahme erfolgte 2017.

13. Februar

40 Jahre Nikolausdienst

Der Kolping-Nikolausdienst feierte sein 40-jähriges Jubiläum. Seit Bestehen der Aktion konnten 55.000€ für soziale Einrichtungen, die Kinder unterstützen, eingenommen werden. Hans Bachmeier der „Chefnikolaus“ führte durch den Abend.

13. Februar

Außerordentliche Hauptversammlung

Wegen einer Satzungsänderung war eine außerordentliche Mitgliederversammlung nötig. Die neue Satzung wurde in das Vereinsregister eingetragen.

2015
20. Januar

Jahreshauptversammlung

Mitgliederversammlung mit Neuwahl der gesamten Vorstandschaft:
Präses: Pfarrer Walter (bisher Pfr. Laumann)
1. Vorsitzende:  Emmi Lohrmann-Auer
2. Vorsitzender: Martin Widmann (bisher Karlheinz Ismair jun.)
Kassier: Karlheinz Ismair (bisher Martin Widmann)
Schriftführer: Thomas Poggemeier

2014
7. September

Haussanierung

Sanierung des Foyers im Kolpinghaus

7. Juli

Außensanierung

Abschluss der Außensanierung unserer Gebäude (u.a. Garagen, Schuppen)

2013
7. November

200. Geburtstag von Adolph Kolping

Der Gedenktag zum 200. Geburtstag von Adolph Kolping wurde im Rahmen eines Festgottesdienstes mit Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger gefeiert. Unser Verein lädt danach mit hoher Beteiligung zu einem „Tag der offenen Tür“ mit Weißwurstfrühstück ins Kolpinghaus ein.

7. November

Benefiz-Gospelkonzert der Kolpingsfamilie

Benefiz-Gospelkonzert der Kolpingsfamilie im Pfarrheim mit den „Joyful Gospel Singers“. Der Erlös wird gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung gestellt.

7. Juni

Pfarrer Walter feiert sein 25-jähriges Priesterjubiläum

Pfarrer Walter feiert sein 25-jähriges Priesterjubiläum. Unser Verein beteiligte sich am Festzug und am anschließenden Festgottesdienst.

2012
7. September

Einweihung Feuerwehrhaus

Einweihung des neuen Feuerwehr-Gerätehauses. Unser Verein beteiligt sich am Festzug.

7. April

Kirchenbesichtigung

Kirchenbesichtigung

Führung durch die Pfarrkirche St. Margret mit Josef Blasi und anschließend möglicher Turmbesteigung.

7. Januar

Neuwahlen

Im Rahmen der Mitgliederversammlung finden Neuwahlen statt. Mit Emmi Lohrmann wird erstmals in der Geschichte der Kolpingsfamilie eine Frau zur 1. Vorsitzenden als Nachfolgerin von Walter Daschner gewählt. Für drei Jahre wurden gewählt:
Präses: Pfarrer Rolf Laumann
1. Vorsitzende: Emmi Lohrmann
2. Vorsitzender: Karlheinz Ismair jun.

Beginn der Sanierungsarbeiten am Kolpinghaus im Kolpinghaus (u.a. Trockenlegung auf der Nord-Ostseite und diverse Malerarbeiten).

2011
3. Juli

35-jähriges Bestehens der Gedenktafel auf dem Wendelstein

Anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Gedenktafel auf dem Wendelstein findet eine Bergmesse mit Präses Laumann statt.

27. Februar

Politischer Frühschoppen

Bei einem Weißwurstfrühstück im Kolpinghaus stellen sich die drei Markt Schwabener Bürgermeisterkandidaten Magdalena Föstl (CSU), Georg Hohmann (SPD) und Joseph Riexinger (Freie Wähler) vor.

7. Januar

Theatergruppe und Erzählkreis

Die Theatergruppe des Behindertenzentrums Steinhöring präsentiert im katholischen Pfarrsaal ihr neues Stück „3 Frauen in einem Boot“. Der Erlös sowie ein Teil der Einnahmen des Kolping-Nikolausdienstes wird der Theatergruppe gespendet.

Bei einer Veranstaltung des „Schwabener Erzählkreises“ (Initiator Altbürgermeister Winter) erinnert im voll besetzten Nebenzimmer des Gasthauses Oberbräu unser Mitglied Anton Scheuerecker an unseren früheren langjährigen Vorsitzenden Sepp Ismair.

2010
7. November

Konzert mit dem Münchner Posaunenquartett

Die Kolpingsfamilie veranstaltet ein Konzert in der Pfarrkirche St. Margaret mit dem Münchner Posaunenquartett. Der Überschuss wird für die Kirchenrenovierung gestiftet.

2. März

35 Jahre Kinderkleidertauschzentrale

Die Kinderkleider-Tauschzentrale feiert ihr 35-jähriges Bestehen. Die Initiative zur Vereinsgründung ging 1975 u.a. von unseren Mitgliedern Georg Adlberger und Günther Plenker aus.

2009
1. September

Sternwarte

Einweihung der Kolping-Sternwarte in Wind durch Präses Pfarrer Laumann sowie Tag der offenen Tür.

24. Mai

Wappenjubiläum der Marktgemeinde

Wappenjubiläum der Marktgemeinde

Beteiligung am Festzug zum 600-jährigen Wappenjubiläum der Marktgemeinde zusammen mit der katholischen Pfarrgemeinde.

8. März

Hauptversammlung mit Neuwahlen

Zum neuen Präses wurde Pfarrer Rolf Laumann gewählt. Der 1. Vorsitzende Walter Daschner und 2. Vorsitzende Wolfgang Eiba wurden in ihren Ämtern bestätigt.

2008
10. Mai

Josef Ismair

Die Kolpingsfamilie trauert um ihr Ehrenmitglied Josef Ismair. Bis zu seinen Tod war er 40 Jahre in der Vorstandschaft. Im Jahr 1996 gründete er zusammen mit seiner Frau Edith eine Seniorengruppe, für die monatlich ein abwechslungsreiches Programm angeboten wird.

1. Januar

Auszeichnung der Tauschzentrale

Im Rahmen des „Drei-Königs-Empfangs“ bekam die Kinderkleider-Tauschzentrale den „Miniatur-Melchior“ von Bürgermeister Winter überreicht. Die Kolpingsfamilie ist seit 2001 Träger der Tauschzentrale.

2007
1. Dezember

Adventsfeier

Die Einladung zur Adventsfeier wurde zugleich zu einer außerordentlichen Generalversammlung. Einziger Tagesordnungspunkt war eine Abstimmung um die Grundabtretung für einen Gehweg an der Erdinger Straße, den die Gemeinde erstellen wollte. Die Versammlung war einstimmig für den Bau des Gehweges.

1. März

Mitgliederzahl

Der Verein hat die Mitgliederzahl von 200 erreicht.

2006
1. November

Veranstaltungen

Auf Einladung der Kolpingsfamilie und des TAK kam der Extrembergsteiger Hans Kammerlander zu einem Vortrag in die mit 300 Besuchern voll besetzte Theaterhalle.

Erstmals gastierte die Theatergruppe des Behindertenzentrums Steinhöring mit dem Stück „Das Hotel der guten Laune“ im Kolpinghaus.

1. März

Vorstandswahlen

Vorstandswahlen:
Präses Christian Karmann
1. Vorsitzender Walter Daschner
2. Vorsitzender Wolfgang Eiba

2004
1. November

Sternwarte

Ein erster Treff zum Aufbau einer Sternwarte im Kolpinggarten wird geplant.

19. Juni

Gründungsfest

75-jähriges Gründungsfest der Kolpingsfamilie Markt Schwaben.

18. März

Lauftreff

Monika Braun gründet einen Nordic Walking Treff.
Walter Daschner ruft einen Lauftreff ins Leben.

2003
22. November

Schafkopfturnier

Das erste Schafkopfturnier der Kolpingsfamilie findet statt. Ins Leben gerufen wurde es von Werner Bachmeier, Klaus Kandlbinder und Manfred Braun.

1. März

Vorstandswahlen

Vorstandswahlen:
1. Vorsitzender Walter Daschner
2. Vorsitzender Wolfgang Eiba

2002
1. Dezember

Internetauftritt

Internetauftritt

Unter Federführung des 1. Vorsitzenden Walter Daschner wurde der erste Internetauftritt der Kolpingsfamilie realisiert.

2001
13. März

Kinderkleider-Tauschzentrale

Die Vorstandschaft entschied die Übernahme der Trägerschaft für die Kinderkleider-Tauschzentrale.

13. März

Gedenktafel auf dem Wendelstein

5-jähriges Jubiläum der Einweihung der Gedenktafel auf dem Wendelstein. Es nahmen ca. 100 Personen an der Bergmesse mit Präses Pfarrer Hagl teil.

2000
16. Januar

Christian Karmann

Beauftragter des Pastoralen Dienstes wird Christian Karmann.

1999
14. März

Ehrenmitglieder

Anton Schmid, Josef Ismair und Karlheinz Ismair sen. werden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

1997
24. Oktober

Einweihung der BRK-Rettungswache

8. Oktober

Ruhestand Pfarrer Hagl

Der ehemalige Präses Pfarrer Johann Hagl verabschiedet sich in den Ruhestand.

2. September

Vizepräses

Gemeindereferentin Sabine Eder tritt Nachfolge als Vizepräses für Emmi Lohrmann an.

16. März

1. Vorsitzender

Walter Daschner zum 1. Vorsitzenden wiedergewählt.

1996
1. Juni

Gründung der Seniorengruppe

1994
1. Juli

Erbpacht mit dem BRK

In einer außerordentlichen Generalversammlung entscheiden sich die Mitglieder mit großer Mehrheit für die Erbpacht mit dem BRK.

1993
21. März

Emmi Lohrmann

Gemeindereferentin Emmi Lohrmann wird als erste Frau Vizepräses der Kolpingsfamilie.

1992
1. Mai

Rettungswache

Erste Verhandlungen mit dem Bayrischen Roten Kreuz (BRK) wegen eines Erbpachtvertrages zur Erstellung einer Rettungswache.

1991
12. Oktober

Kolpingsfamilie Poing

Gründung der Kolpingsfamilie Poing; die Kolpingsfamilie Markt Schwaben übernahm die Patenschaft und stiftete das Banner.

1. September

Gedenktafel auf dem Wendelstein

Seit 25 Jahren steht die Gedenktafel, die an unseren Ehrenpräss Pfr. Korbinian Ostermayr erinnert, auf dem Wendelstein. Das Jubiläum wurde mit einer Bergmesse gefeiert.

21. Mai

Korbiniansnadel

Mitglied und langjähriger Vorsitzender Josef Ismair erhält für seine Verdienste vom Diözesanverband die „Korbiniansnadel“.

10. März

Generalversammlung

Ludwig Schartner wird in der Generalversammlung zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.

1990
21. Januar

Neuer Präses

Kaplan Herbert Weingärtner wird neuer Präses.

1988
23. Januar

Neuer Präses

Pfarrer Werner Köfferlein wird neuer Präses. Walter Daschner wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.

1987
14. November

Kolpinggarten

Ein Naturgarten mit Biotop wird im Kolpinggarten angelegt.

27. Januar

Josef Hellmuth

Unser Gründungs- und Ehrenmitglied Josef Hellmuth stirbt.

1985
1. April

Pfarrer-Ostermayr-Straße

Beschluss des Gemeinderates Markt Schwaben, eine Straße nach unserem Ehrenpräses und Gönner Korbinian Ostermayr zu benennen.

27. Januar

Neuer Präses

Diakon Sebastian Lenz wird neuer Präses. Franz Bachmeier wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.

1984
19. Oktober

Maria Adelberger

Unsere langjährige Herbergsmutter und Gönnerin Maria Adelberger stirbt im 96. Lebensjahr.

29. Januar

Generalversammlung

Zum Zeitpunkt der Generalversammlung hatte der Verein 87 Mitglieder (58 Männer, 29 Frauen).

1983
23. Juli

Besuch aus den USA

Besuch einer Kolping-Jugendgruppe aus Cincinatti (USA).

1982
29. Januar

Generalversammlung

In der Generalversammlung erklärt der 1. Vorsitzende Ludwig Schartner seinen Rücktritt. Da kein Kandidat für das Amt zur Verfügung stand, musste eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden. Diese fand am 14. Mai statt und wählte Josef Ismair zum 1. Vorsitzenden.

1981
25. Januar

Generalversammlung

In der Generalversammlung wurde mit Anton Scheuerecker erstmals ein 2. Vorsitzender gewählt. Seine bisherige Funktion des Schriftführers übernahm Martina Ismair. Der Verein hatte 80 Mitglieder (59 Männer, 21 Frauen).

1980
28. Juni

Kolpingsfamilie Forstinning

Gründung der Kolpingsfamilie Forstinning. Die Kolpingsfamilie Markt Schwaben übernimmt die Patenschaft und stiftete das Banner.

27. Januar

Generalversammlung

Ludwig Schartner wird in der Generalversammlung zum 1. Vorsitzenden gewählt.

1979
13. Oktober

50-jähriges Gründungsfest

50-jähriges Gründungsfest: Am Vorabend Festabend im Kolpinghaus. Zur Feier dann Kirchenzug vom Kolpinghaus zur Pfarrkirche, Festgottesdienst und anschließend Frühschoppen in den
Schweiger Bräustuben.

Im Rahmen der Vorbereitung zum 50-jährigen Gründungsfest wird erstmals eine Vereinschronik erstellt.

1977
16. Januar

Mitglieder

Zum Zeitpunkt der Generalversammlung hat der Verein 56 Mitglieder.

1976
6. Dezember

Nikolausdienst

Gründung des Nikolausdienstes der Kolpingsfamilie durch Anton Scheuerecker und Ludwig Schartner.

18. Juli

Gedenktafel für Geistl. Rat Korbinian Ostermayr

Feierliche Einweihung der Gedenktafel für Ehrenpräses Geistl. Rat Korbinian Ostermayr auf dem Wendelstein.

20. März

Altkleidersammlung

Erste gemeinsame Altkleidersammlung mit der Katholischen Jugend.

11. Januar

Neuer Präses

Pfarrer Johann Hagl wird zum neuen Präses gewählt.

1975
12. Januar

Ehrenmitglieder

Ernennung der beiden Ehrenmitglieder Josef Hellmuth sen. und Ludwig Ostermayr.

1974
13. Januar

Neuer Präses

Kaplan Konrad Mühlbauer wird neuer Präses.

1973
1. März

Vereinsregister

Die Satzung wird in das Vereinsregister eingetragen.

1972
26. November

300 Jahre Pfarrkirche

Die Kolpingsfamilie beteiligt sich an der 300-Jahrfeier der Pfarrkirche St. Margaret.

1. Oktober

Satzungsänderung

Außerordentliche Generalversammlung wegen Satzungsänderung.

30. April

Neuwahlen und 1. Vorstand

Als Präses wird der Pfarrer von Ottenhofen, Pater Hermann Bösing, gewählt. Aufgrund der neuen Satzung wird die Vorstandschaft neu gestaltet (Zusammenlegung der Funktionen Senior und Altsenior
zum 1. Vorsitzenden). Josef Ismair wird zum 1. Vorsitzenden der Kolpingsfamilie gewählt.

1971
1. September

Präses Huber

Abschiedsfeier für Präses Huber.

2. Mai

Neuwahlen

Neuwahlen in der Generalversammlung:
Senior: Anton Scheuerecker
Altsenior: Josef Ismair

1970
5. April

Mitglieder

Zum Zeitpunkt der Generalversammlung hat der Verein 51 Mitglieder.

1969
5. Oktober

40-jähriges Gründungsfest

40-jähriges Gründungsfest und Einweihung des neuen Kolpinghauses.

1968
7. April

Generalversammlung mit Neuwahlen

Generalversammlung mit Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft:
Senior: Anton Scheuerecker
Altsenior: Josef Ismair

1967
19. November

Neues Kolpinghaus

Erste Versammlung im neuen Kolpinghaus.

17. Juli

Ehrenpräses Geistl. Rat Nikolaus Hochmeier

Ehrenpräses Geistlicher Rat Nikolaus Hochmeier stirbt in Markt Schwaben.

4. Juni

Richtfestfeier

Richtfestfeier des umgebauten Kolpinghauses.

9. April

Mitglieder

Mit Stand bei der Generalversammlung hat die Kolpingsfamilie 39 Mitglieder.

11. März

Arbeitseinsatz zum Umbau des Kolpinghauses

Nach langen Monaten der Verhandlungen und Vorbereitungen findet für alle Mitglieder der erste Arbeitseinsatz zum Umbau des Kolpinghauses statt.

1966
18. Dezember

Adventfeier

Erstmals in der Vereinsgeschichte findet die Adventfeier in der Ostermayr-Villa statt.

9. Januar

Umbau des Kolpinghauses

Umbau des Kolpinghauses

Die Mitglieder der Kolpingsfamilie stimmen dem Umbau des Kolpinghauses zu.

1965
11. April

Generalversammlung mit Neuwahlen

Generalversammlung mit Neuwahlen:
Senior: Helmut Spornraft
Altsenior: Josef Ismair

31. März

Neuer Präses

Pfarrer Josef Kottermair gibt das Amt des Präses wegen Arbeitsüberlastung an Kaplan Johann Huber ab.

1964
25. Oktober

35-jähriges Gründungsfest

Die Kolpingsfamilie feiert ihr 35-jähriges Gründungsfest.

12. April

Generalversammlung mit Neuwahlen

Generalversammlung mit Neuwahlen:
Senior: Josef Winhart
Altsenior: Alfons Müller

10. Februar

Rosenmontagsball im Widmannsaal

Erstmals wird der Rosenmontagsball im Widmannsaal abgehalten.

1963
22. September

Satzungsänderungen

In einer außerordentlichen Generalversammlung werden die Satzungsänderungen der Deutschen Kolpingfamilien angenommen.

1961
2. Juli

Ehrenpräses

Geistl. Rat Nikolaus Hochmaier wird zum Ehrenpräses ernannt.

9. April

Neuer Präses

Bei der Generalversammlung wird Pfarrer Josef Kottermair zum Präses gewählt.

1960
23. November

Präses Nikolaus Hochmaier

Präses Nikolaus Hochmaier tritt in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Josef Kottermair.

1959
4. Dezember

Geistl. Rat Korbinian Ostermayr

Der Ehrenpräses, Geistlicher Rat Korbinian Ostermayr, stirbt 91-jährig in Markt Schwaben.

15. November

Bezirkssenior

Senior Josef Ismair wird zum Bezirkssenior gewählt.

26. April

Generalversammlung

Generalversammlung mit Neuwahlen:
Senior: Josef Ismair
Altsenior: Josef Hellmuth sen.

1958
23. November

Ehrenpräses

Festversammlung anlässlich des 90. Geburtstags (20.11.1958) des Gönners der Kolpingsfamilie Geistl. Rat Korbinian Ostermayr. Landespräses Josef Fischer überreichte dem Jubilar die Ehrenurkunde,
in der er zum Ehrenpräses ernannt wird.

7. Mai

Notarielle Übergabe

Notarielle Übergabe des Anwesens an der Erdinger Straße von Geistl. Rat Korbinian Ostermayr an die Kolpingsfamilie Markt Schwaben.

1957
1. Oktober

Vereinsregister

Eintragung der Kolpingsfamilie ins Vereinsregister

22. September

Erste Versammlung im neuen Haus

Erste Versammlung im neuen Haus

Erste Versammlung im neuen Haus in Anwesenheit des Gönners der Kolpingsfamilie, Geistl. Rat Korbinian Ostermayr.

1. September

Letzte Versammlung im bisherigen Vereinslokal

Letzte Versammlung im bisherigen Vereinslokal Gasthaus zur Post. Der Herbergsmutter Maria Adelberger wird für ihre Arbeit und großzügige Unterstützung während der vergangenen 28 Jahre recht herzlich gedankt.

17. März

Theaterstück

Anlässlich des 70. Geburtstags von Präses Nikolaus Hochmaier wirkt die Kolpingsfamilie im Unterbräusaal bei einem Theaterstück im Rahmen eines Festabends mit.

17. Februar

Anwesen

Die Kolpingsfamilie kann hoffen, Besitzer des Anwesens von Geistl. Rat Korbinian Ostermayr zu werden. Dank der Vermittlung durch Präses Nikolaus Hochmaier und Mitglied Ludwig Ostermayr kommt es zur späteren Schenkung.

1955
17. April

Generalversammlung mit Neuwahlen im Gasthaus zur Post

Senior: Alfons Müller
Altsenior: Josef Hellmuth sen.

1954
26. September

25-jähriges Gründungsfest

Die Kolpingsfamilie feiert das 25-jährige Stiftungsfest.

1. Juni

Ehrenbürger von Markt Schwaben

Geistl. Rat Korbinian Ostermayr feierte sein 60-jähriges Priesterjubiläum und wurde zugleich zum Ehrenbürger Markt Schwabens ernannt.

1946
1. Dezember

Neugründung des Vereins

Am Kolpinggedenktag wird der Verein im Gasthaus zur Post neu gegründet. Zum 1. Vorstand wird Michael Hettler gewählt.
Das Vereinsleben beginnt sich wieder zu normalisieren.

1939
1. September

Kriegsausbruch

Während des Krieges sind keine Zusammenkünfte bekannt. Josef Hellmuth bewahrt in dieser Zeit heimlich das Banner und Dokumente des Vereins auf.

1938
1. März

Auflösung des Vereins durch die NSDAP

Auflösung des Vereins durch die NSDAP. Einige Mitglieder treffen sich weiterhin geheim.

1937
16. Dezember

Pfarrer Nikolaus Hochmaier

Pfarrer Nikolaus Hochmaier

Pfarrer und Präses Wolfgang Sturm tritt aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand.
Vizepräses Georg Burger übernimmt als Pfarrvikar bis zur Installierung des neuen Pfarrers Nikolaus Hochmaier am 16.12.1937 das Amt des Präses.
Im Bild: Ehrenpräses Nikolaus Hochmaier

1936
12. Januar

Benefiziat Georg Burger

Benefiziat Georg Burger wird als neuer Vizepräses ins Amt eingeführt.

1934
4. März

Erneuter Präseswechsel

Neuer Vizepräses wird nach dem Umzug von Martin Andrä Benifiziat Josef Böck.

1933
19. November

Präseswechsel

Die geistliche Betreuung des Vereins übernimmt Vizepräses Martin Andrä.

1. Juli

Versammlungsverbot

Versammlungsverbot

Ab Juli Versammlungsbeschränkung durch die neuen NSDAP-Machthaber (einmal monatlich, dann nur noch vierteljährlich).

1931
14. Mai

Christi Himmelfahrt

Der Gesellenverein erhält ein Banner.
Morgens: Hl. Messe mit Bannerweihe durch Benefiziat Franz Ortner.
Abends: Festvortrag von Direktor Pater Kothieringer und anschließendes gemütliches Beisammensein im Gasthaus zur Post.

1930
24. Juni

1. Vorstand geht auf Wanderschaft

1. Vorstand geht auf Wanderschaft

Der 1. Vorstand Josef Hellmuth geht auf Wanderschaft (24. Juni 1930 – 12. Mai 1931).

3. März

Rosenmontag

1. Faschingskränzchen im Gasthaus zur Post.

1929
24. November

1. Generalversammlung

Präses: Wolfgang Sturm
1. Vorstand: Josef Hellmuth
2. Vorstand: Hans Winhart

18. August

Gründungsversammlung

An die 100 Mitglieder aus den Gesellenvereinen Ebersberg, Grafing, Glonn und Kirchseeon waren am 18. August 1929 im Gasthaus zur Post versammelt. Pfarrer Wolfgang Sturm begrüßte alle Erschienenen zur Gründung eines Gesellenvereins in Markt Schwaben. Nach einleitenden Reden schlossen sich rund 30 aktive und passive Mitglieder dem Verein an. Die anschließende Wahl brachte folgendes Ergebnis:

  • Präses: Wolfgang Sturm
  • 1. Vorstand: Josef Helmuth
  • 2. Vorstand: Hans Winhart
  • Schriftführer: Ludwig Bischof
  • Kassier: Anton Rappold

In den Vorstand wurden aus den Reihen der passiven Mitglieder gewählt: Ludwig Scheuerecker sen., Ferdinand Dax, Hans Mittermeier sen. Zum Vereinslokal wählte man das Gasthaus zur Post.

Wir nutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.